Pflegehotspot-Rotenburg-Logo-2021

Der Pflegeblog von Pflegeprofis

,

„BGM & Gesundheitsförderung am Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg“

BGM Pflegeblog

Du sorgst für Andere. Sorgst Du auch für Dich? Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) & Gesundheitsförderung möchte seine Mitarbeiter:innen am Diako in ihrer physischen und psychischen Gesunderhaltung kontinuierlich unterstützen. Dafür bietet es inzwischen eine Bandbreite an verschiedensten Angeboten und Maßnahmen, die Mitarbeiter:innen freiwillig und in aller Regel kostenlos nutzen können.

Prävention, Arbeitgeberattraktivität, Stärkung individueller Gesundheitsressourcen…dies ist nur eine kleine Auswahl an Begriffen, die sich im betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) und der Gesundheitsförderung widerspiegeln. Das BGM ist ein fortlaufender Prozess, an dem viele verschiedene Berufsgruppen unseres Hauses beteiligt sind. Die Angebote und Maßnahmen sollen auf die individuellen, beruflichen Bedürfnisse und Interessen abzielen und so arbeitsbedingte Stressoren reduzieren sowie Gesundheitsressourcen stärken.

Ob Ernährung, Entspannung, Bewegung und mentale Gesundheit…Die Mitarbeiter:innen des Krankenhauses und aller Tochtergesellschaften haben die freie Wahl. Lust auf ein außergewöhnliches Kochseminar mit Kolleg:innen? Oder lieber beim Pilates entspannen?

Neben interessanten Workshops und Kursangeboten gibt es auch immer wieder einzelne bewegungsreiche Aktionen, wie das jährliche Stadtradeln oder Teamläufe.

Zusätzlich wird eine mehrwöchige standortnahe Ferienbetreuung für die Kinder der Mitarbeitenden angeboten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Dadurch kann jede/jeder Mitarbeiter:in der Jahresurlaubsplanung gelassen entgegenschauen und erfährt Unterstützung in der Versorgung der eigenen Kinder.

Neben Teamentwicklungsmaßnahmen für einzelne Stationen und Bereiche werden auch immer wieder gesundheitsfördernde Projekte und Aktionen angeboten. Seit über einem Jahr besteht eine Kooperation mit der HumorHilftHeilen-Stiftung, die regelmäßig InHouse-Seminare zum Thema „Humor in der Pflege“ oder „Resilienz“ anbietet.

Neuerdings gibt es auch ein digitales Angebot zur Gesundheitsförderung, die Workplace-App. Darin werden Mitarbeiter:innen unabhängig von Ort und Zeit unterstützt, täglich etwas für ihre Gesundheit zu tun. Außerdem findet man in der App alle Neuigkeiten und Angebote der Gesundheitsförderung und bleibt somit immer auf dem neusten Stand.

Im Klinikalltag kann es aber immer wieder auch zu belastenden und potenziell traumatisierenden Ereignissen für Mitarbeiter:innen kommen. Aus diesem Grund sind an unserem Haus mehrere kollegiale Erstbegleiter:innen (KEB) im Einsatz, die bei solchen Ereignissen ihren Kolleg:innen schnell und vertrauensvoll zur Seite stehen. Eine niedrigschwellige und schnelle erste Hilfe für die Psyche!

Meine Aufgabe als Ansprechpartner und Verantwortlicher für das BGM & die Gesundheitsförderung ist die Planung und Koordination des BGM. Dazu gehört u.a. die Bedarfserhebung sowie die Planung, Durchführung und Bewertung von Maßnahmen. Innerhalb des sogenannten BGM-Steuerkreises, der sich aus Vertreter:innen der Personalabteilung, Pflegedirektion, Mitarbeitervertretung, des ärztlichen Bereichs, Rehazentrums sowie des theologischen Direktors zusammensetzt, werden grundsätzliche Strategien, Themen und Abläufe erarbeitet.

Die Mitarbeiter:innen haben die Möglichkeit, jederzeit eigene Anregungen bei der Gestaltung des BGM Programms einzubringen. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Techniker Krankenkasse (TK) über drei Jahre soll das BGM am Klinikum in Rotenburg fest verankert werden.

Hauke Sievers

BGM & Gesundheitsförderung

hauke.sievers@diako-online.de

Diesen Beitrag empfehlen

Verwandte Artikel

Pflegehotspot Rotenburg